07.02.2019 -> Mascha Kaléko

ab 18.30 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: wie es Ihnen gefällt

LEBEN, LEBEN IN BERLIN
Gedichte & Geschichten von Mascha Kaléko,  gelesen von Blanche Kommerell

 

Am 21. Januar 1975 ist sie gestorben: Mascha Kaléko. Sie war Ende der zwanziger Jahre in Berlin eine überaus beliebte junge Dichterin; ihre Verse trug sie in den Cafés der Bohème und im Cabaret vor – und montags standen sie in einer der großen Zeitungen. Albert Einstein, Hermann Hesse und Thomas Mann mochten ihre Gedichte. Sehr weiblich und ein bisschen frech schrieb sie über den Alltag der Stadt, über das Leben und die Liebeleien ihrer „kleinen Leute“ – bis sie nicht mehr bleiben durfte. Die Berliner Schauspielerin Blanche Kommerell vermag sie ganz von Herzen und mit dem ihr vertrauten Klang der großen Stadt vorzutragen – wie Sophia Brickwell auch, die Kaléko-Vertonungen von Dirk Rave (Berlin-Neukölln) singt, begleitet vom Komponisten auf dem Akkordeon.

Blanche Kommerell   Texte
Sophia Brickwell   Gesang
Dirk Rave  Akkordeon

RESERVIERUNG ERFORDERLICH!!

Reservierungen bitte per E-Mail an: reservierung@cafe-k.com