CAFE K in Berlin Charlottenburg

Mittwoch, 18. Oktober

ab 18.30 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: Wie es Ihnen gefällt!

DIE SIEBEN FARBEN DES BLUTES
Buchvorstellung/ Autorenlesung mit Uwe Wilhelm

Er hasst sie, er jagt sie, er tötet sie …
Drei Morde in drei Monaten. Drei Frauen. Drei Verkündungen, in denen der Mörder von sieben „Heilungen“ erzählt. Die Berliner Polizei steht unter Druck. Doch dann ist die Serie mit einem Mal beendet und gerät in Vergessenheit – nur nicht für Staatsanwältin Helena Faber, die davon überzeugt ist, dass dies erst der Anfang war. Als ein Jahr später eine vierte Frau brutal ermordet wird, macht Helena Jagd auf den, der sich selbst Dionysos nennt. Es ist der Beginn eines Rennens gegen die Zeit, aber auch eines Kampfes ums Überleben, denn Helena ist ins Visier des Täters geraten.
Und Dionysos wird nicht aufgeben, solange sie nicht „geheilt“ wurde …

Ein hochspannender, raffiniert geschriebener Thriller – und nicht nur das: Diese Geschichte spielt teilweise auch in Neu Westend – und darum freuen wir uns  auf diesen dramatischen Abend unter unseren alten Kiefern am Rande des Grunewaldes ganz besonders.

 

Uwe Wilhelm
geboren 1957 in Hanau, hat Germanistik und Schauspiel studiert. Seit 1987 arbeitet er als Autor für Drehbücher, Theaterstücke und Sachbücher. Er hat mehr als 120 Drehbücher u.a. für Bernd Eichinger, Katja von Garnier und Til Schweiger verfasst. Uwe Wilhelm ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Neu Westend in Berlin.

In 25 Jahren im Filmgeschäft hat Uwe Wilhelm mehr als 120 Drehbücher für Bernd Eichinger, Til Schweiger, Katja Riemann und Jürgen Vogel geschrieben.
Darunter Tatort und Polizeiruf, die Kinofilme Bandits, Gebrüder Sass und Friendship. Außerdem sechs Theaterstücke, u.a. Fritz! (über Friedrich den Großen).
Nach einem Schicksalsschlag reiste Uwe Wilhelm mehrere Monate durch Amerika, Indien, Tansania und Israel und begann zu schreiben. Mit „Die sieben Farben des Blutes“ beginnt seine erste Trilogie um die heldenhafte Helena Faber. Unter dem Pseudonym Lucas Grimm beginnt mit dem Thriller „Nach dem Schmerz“ eine Reihe mit dem Reporter David Berkoff im Zentrum.


RESERVIERUNG ERFORDERLICH!!

Reservierungen bitte per E-Mail an: reservierung@cafe-k.com