Herzlich Willkommen!

Liebe Gäste,

bitte wundern Sie sich nicht, dass unsere Website plötzlich „ganz anders“ aussieht. Wir haben gerettet, was zu retten war. Und haben nun dieses „Provisorium“ gebastelt, das hoffentlich bis zur Sanierung des Cafés erst einmal so funktioniert, um Sie „up to date“ zu halten…

Wann das CAFÉ K nun tatsächlich final vorläufig seine Pforten für die Generalsanierung schließen wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen – wir halten Sie darüber selbstverständlich auf dem Laufenden! Genießen Sie bitte umso intensiver unseren vorerst letzten Kunst- und Kulturveranstaltungen in den kommenden Wochen:


Mittwoch, 21. November
ART & EAT
Kunst & Kulinarisches
Dreigangmenü und exklusive Museumsführung
-> mehr Informationen & Reservierung


Donnerstag, 22. November
ICK HAB SO’N APPETIT UFF NE BULETTE ODER BIER IS OOCH STULLE“
Alt-Berliner Abend mit Humor, Musik & Feuer
-> mehr Informationen & Reservierung


Donnerstag, 29. November
„DIE SCHÄRFSTEN KRITIKER DER ELCHE,
WAREN FRÜHER SELBER WELCHE“

Eine musikalisch-literarische Elchwanderung
-> mehr Informationen & Reservierung


Donnerstag, 06. Dezember
„ES BLÜHT EINE ROSE ZUR WEIHNACHTSZEIT“
Weihnachtskonzert mit Sumse-Suse Keil & Freunden
-> mehr Informationen & Reservierung


Donnerstag, 13. Dezember
„JAZZY CHRISTMAS“
Weihnachtliches in Wort & Ton von und mit LesArtWiderhall
-> mehr Informationen & Reservierung


Donnerstag, 20. Dezember
„BEVOR DER SCHNEE KOMMT“
Literarische Kostbarkeiten zum Herbst & Winter
-> mehr Informationen & Reservierung

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

Öffnungszeiten

Montag – Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

 

– Das CAFÉ K und das GEORG KOLBE MUSEUM

Das unter Denkmalschutz stehende Ensemble besteht aus zwei Gebäuden, die sich der Berliner Bildhauer Georg Kolbe (1877-1947) im Jahr 1928 errichten ließ. Beide Häuser wurden in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Architekten Ernst Rentsch 1928/1929 erbaut, die im 2. Weltkrieg entstandenen Schäden noch zu Kolbes Lebzeiten behoben.

Sein ehemaliges Atelierhaus wird seit 1950 als Museum genutzt, während das benachbarte Wohnhaus nunmehr das idyllische CAFÉ K beherbergt.

Minimalistischer Bauhausstil trifft hier auf eine spielerisch anmutende Gartenanlage mit altem Kiefernbestand, einem zauberhaften Springbrunnen und Skulpturen des Künstlers Georg Kolbe. Der Garten des Museums und unsere Terrasse stehen unseren Besuchern ebenfalls zur Verfügung – auch ganz exklusiv (nach 18.00 Uhr), wenn Sie die Räume für Ihre private Feierlichkeit nutzen können.

Das Georg Kolbe Museum wurde 2016 aufwändig saniert und bietet Ihnen nun wieder, neben allen Informationen zum Künstler Georg Kolbe und viele seiner faszinierenden Arbeiten, wechselnde Ausstellungen internationaler zeitgenössischer Kunst.

Auch das Gebäude des CAFÉ K soll nun in den kommenden Jahren komplett saniert werden und in einem neuen Glanz erstrahlen – wann und wie lange Sie dann ohne unser vielfältiges Kultur- und  Veranstaltungsangebot, unsere Konzerte & Lesungen und unsere leckeren Kuchen auskommen müssen, können wir leider noch nicht absehen, werden Sie aber selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Bis bald im CAFÉ K und im Georg Kolbe Museum (www.georg-kolbe-museum.de)


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

…oder im neuen FREYGEIST an der Freybrücke, sollten Sie einen schönen Ort zum Feiern, Schlemmen oder für eine gelungene Küchenparty suchen!?
Schauen Sie doch mal vorbei:

www.freygeist.info