666true dots bottomright 320true false 1000http://www.cafe-k.com/berlin/wp-content/plugins/thethe-image-slider/style/skins/white-square-1
  • 5000 fade false 60 bottom 0
    Slide1
  • 5000 fade false 60 bottom 0
    Slide6
  • 5000 fade false 60 bottom 0
    Slide2
  • 5000 fade false 60 bottom 0
    Slide3

Liebe Gäste, liebe Freunde des CAFÉ K,

Im Berliner Westend,

direkt am Rande des Grunewaldes, liegt in der Sensburger Allee das einzige in Berlin öffentlich zugängliche Künstler-Atelier.

Das unter Denkmalschutz stehende Ensemble besteht aus zwei Gebäuden, die sich der Berliner Bildhauer Georg Kolbe (1877-1947) im Jahr 1928 errichten ließ. Beide Häuser wurden in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Architekten Ernst Rentsch 1928/1929 erbaut, die im 2. Weltkrieg entstandenen Schäden noch zu Kolbes Lebzeiten behoben. Sein ehemaliges Atelierhaus wird seit 1950 als Museum genutzt, während das benachbarte Wohnhaus nunmehr das idyllische CAFÉ K beherbergt.

Minimalistischer Bauhausstil trifft hier auf eine spielerisch anmutende Gartenanlage mit altem Kiefernbestand, einem zauberhaften Springbrunnen und Skulpturen des Künstlers Georg Kolbe. Der Garten und unsere Terrasse stehen unseren Besuchern ebenfalls zur Verfügung.

Das Georg Kolbe Museum wurde bis Juni 2016 aufwändig saniert und bietet Ihnen nun wieder, neben allen Informationen zum Künstler Georg Kolbe und viele seiner faszinierenden Arbeiten, wechselnde Ausstellungen internationaler zeitgenössischer Kunst.

Entsprechend groß ist aktuell –insbesondere sonntags (!)– der Andrang, so dass wir all unseren treuen Stammgästen und Freunden des CAFÉ K wärmstens ans Herz legen möchten, die Sonntage in den nächsten Wochen vielleicht eher zu meiden, wenn Sie die ansonsten so ruhige Idylle unseres kleinen Museumscafés bevorzugen und schätzen.

Wir haben leider schlichtweg nicht mehr Platz und Kapazitäten – darum möchten wir uns schon jetzt für Ihre Geduld und Ihr Verständnis bedanken, sollte es in solchen Momenten mal etwas länger dauern……

 

Bis bald…….im CAFÉ K und im Georg Kolbe Museum….

 www.georg-kolbe-museum.de